SURF & YOGA WEEKS
Surfen Yoga Fuerteventura
Surfschule Fuerteventura

EN / DE

 

Surfschule Corralejo
Yoga Surf Fuerteventura

Über unsere Yoga-Lehrerin Nadine Runggaldier

Nadine surft selber und hat schon einige intensive Yoga-Ausbildungen hinter sich. Ihre Grundausbildung hat sie in Köln bei "Lord Vishnus Couch" gemacht. Aktuell erweitert sie ihre Ausbildung zum Advanced Yoga Teacher bei "Laughing Lotus" in New York. Außerdem hat sie die Yin Yoga Ausbildung bei Stefanie Arend absolviert. Nadine ist keine weltfremde "Esotheriktante" und hat einen geschulten Blick für den Körper.

Sie ist flexibel in ihrem Unterricht und achtet darauf, dass du voll und ganz auf deine Kosten kommst.

Warum eigentlich Yoga und Surfen?

Yoga und Surfen ist die perfekte Kombination. Morgens machen wir uns mit ein paar Sonnengrüßen und gezieltem Stretching warm, um dann ganz geschmeidig auf das Brett zu klettern ein paar Wellen zu surfen und zu paddeln. Die Take Offs funktionieren dann direkt besser. Deine Muskulatur ist aufgewärmt und deine Rumpfmuskulatur wird durch das Yoga aktiv, das schützt deinen Rücken und macht somit deine Surfkarriere langlebiger. Fuerteventura hat einige von den schönsten Panoramen um Yoga in der Natur auszuüben – ganz egal ob es an den Strand geht oder auf den Vulkan.

Flexibilität und eigenes Fitnesslevel

Es ist ganz egal, dass du eventuell nich "so flexibel" bist. Unsere Yogalehrerin hat viel Erfahrung auf ihrem Gebiet – auch für den steifsten Körper finden wir eine Lösung. Du gehst auf jeden Fall geschmeidiger aus dem Yogakurs als du es vorher warst – versprochen.

Yoga als Vorbereitung auf das Surfen

Du stärkst durch Yoga vor allem die kleinen Muskeln die dich stabilisieren, wodurch du beim Wellenreiten dann auch ein geringeres Verletzungsrisiko mitbringst. Andere Bewegungen wirken wiederum ausgleichend. Gegen das Paddeln beim Surfen öffnen wir die Brustmuskulatur beim Vinyasa oder beim Yin Yoga wieder, dabei dürfen die Schultern und der obere Rücken dürfen ein bisschen mehr entspannen. Außerdem kannst du, wenn kein Meer zum Surfen in der Nähe ist, die wichtigste Muskulatur aktiv zu halten.

Yoga als Entspannung

Beim Yin Yoga kannst du nach dem Surfen richtig loslassen und hast durch die Tiefendehnung der Faszien einen regenerierenden Effekt. Wir gleichen die einseitige Belastung beim Surfen aus und durch die verlängerte Atmung fährt dein Nervensystem komplett runter. Zusätzlich wird dein Lungenvolumen zunehmen.

In sich gehen und auf sich achten

Durch die generelle Achtsamkeit in der Yogapraxis, kurze Meditationen und Atemübungen lernst du mehr und mehr das gleiche Bewusstsein auch beim Surfen anzunehmen. Du kommst kleineren Fehlern schneller auf die Schliche, wenn du darauf achtest, welches Körperteil gerade für welche Bewegung verantwortlich ist. Die Atemübungen verschaffen dir eine Möglichkeit z.B. im Line Up runterzukommen, falls du mal in die "Waschmaschine" geraten sein solltest – somit behälst du immer einen kühlen Kopf.

Surfcamp Lajares
Surf Institute Facebook
Surf Institute Facebook
Trip Advisor Surfen
Youtube Surf Institute